Werbung

Abgelehnt

Für Mohamed El Shenawy läuft die WM bislang gut. Überraschend stand der 29-Jährige im ersten Spiel der Ägypter im Tor. Und da hielt der Schlussmann von Al Ahly Kairo so gut, dass er trotz der 0:1-Niederlage gegen Uruguay als Spieler des Spiels ausgezeichnet wurde. Darüber freute er sich. Die Trophäe lehnte er dann allerdings bei der Übergabe ab. Denn die kommt vom FIFA-Sponsor Budweiser. Und als gläubiger Muslim, der dem Alkohol entsagt, konnte El Shenawy den kleinen Pokal nicht annehmen. nd/Agenturen

Fotos: AFP/Franck Fife, Paul Ellis, imago/Geisser

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen