Empathisch

Lumix-Festival Hannover

Die Ängste der Deutschen vor Flüchtlingen, aber auch Social-Media-Stars sind Themen des Lumix-Festivals für jungen Fotojournalismus, das bis Sonntag über 1400 Bilder sowie 16 Multimedia-Storys auf dem Expo-Gelände in Hannover zeigt. »Dieses Festival ist politisch, weil Bildjournalisten empathische Menschen sind«, sagte Mitorganisator Michael Trippel. Acht Serien sind im Deutschen Pavillon ausgestellt, der 2016 Notunterkunft für Geflüchtete war. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln