Werbung

Gier, Angst, Liebe

Ab diesen Freitag (22. Juni) präsentiert die Berlinische Galerie die erste umfassende Einzelausstellung der rumänischen Fotografin Loredena Nemes. Die Ausstellung »Gier Angst Liebe« umfasst rund 120 fotografische und poetische Werke - im Zentrum stehen Menschenportraits, die Poesie und der Surrealismus des Alltags. Die 1972 geborene Nemes fokussiert sich schon lange auf soziale und heute hochpolitisch relevante Themen wie Identität und Persönlichkeit. Mit den Stilmitteln der Farb- und Schwarz-Weiß-Fotografie, der Schärfe, Unschärfe und Abstraktion reflektieren ihre Bilder zum Teil auch Unsicherheiten, Unwissen und Ängste der Betrachter*innen. Gezeigt werden sechs Fotozyklen aus Nemes’ letzten zehn Schaffensjahren, drei davon wurden gerade erst abgeschlossen und sind damit zum ersten Mal in der Berlinischen Galerie zu erleben.

In Nemes’ Werk fließen Erfahrungen aus drei verschiedenen Kulturkreisen ein: Rumänien, ihr Geburtsland, Iran, ein Zwischenaufenthalt in ihrer Kindheit, und die Bundesrepublik. Im Bild zu sehen: 1 aus der Serie: Der Auftritt, 2014. nd Foto: Loredana Nemes

Bis 15. Oktober, Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, Kreuzberg. www.berlinischegalerie.de

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln