Werbung

Estland: Gedenkplatte für SS-Offizier enthüllt

Tallinn. Estland ist eine umstrittene Gedenkplatte für einen ehemaligen SS-Offizier enthüllt worden. Die Tafel für den in einer SS-Uniform abgebildeten Alfons Rebane wurde am Freitag in Mustla eingeweiht. Ein örtlicher Veteranenverein hatte sie zur Erinnerung an Rebane initiiert, der sich im Zweiten Weltkrieg der SS angeschlossen hatte, um am Kampf gegen die Rote Armee teilzunehmen. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er für den britischen Geheimdienst MI6. Danach ließ er sich in Westdeutschland nieder. Die estnische Regierung distanzierte sich von der Gedenkplatte. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen