Werbung

Gärtnern heißt ...

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

... zu verstehen, was passiert, und auf das zu reagieren, was nicht vorhersehbar war.

Man muss:

das Gras entfernen, das die Setzlinge behindert,

wässern, wenn es zu trocken ist,

Pflanzen stützen, die nicht alleine stehen können,

den Mulch unter den Tomatenpflanzen ordnen, den der Fuchs durcheinandergebracht hat,

den Kaninchen den Zugang zum Brokkoli versperren,

eine neue, unbekannte Art schützen, die in voller Blüte steht - wo kommt die eigentlich her? -,

den Salat ernten, bevor er in die Höhe schießt,

den Apfelbaum beschneiden und von abgestorbenem Holz befreien,

eine alte CD aufhängen, die Sonnenstrahlen reflektiert, um die Vögel davon abzuhalten, die Kirschen zu stehlen,

die Früchte zum richtigen Zeitpunkt ernten …

Interessant, aber wirklich spektakulär wird das Buch »Ein großer Garten« von Gilles Clément und Vincent Gracé (für Kinder ab 6) durch die filigranen Bilder im DIN-A3-Format (Prestel, 32 S., geb., 25 €).

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen