Werbung

Zotenfreude

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

»Jeder Ernst sucht nach seinem Zwillingsbruder, dem Witz, jede erhabene Pose ist geradezu Voraussetzung für den Regelbruch, den anarchischen Akt.« Das schreibt Wigald Boning in seinem Vorwort zum neuen Cartoonband von Til Mette. Boning muss es wissen: Als Vertreter der »Spaßgesellschaft« war er in den 90er Jahren Teil der erfolgreichen Fernsehcomedyshow »RTL Samstag Nacht«.

Politische Karikaturen, insbesondere jene im Tageszeitungsgewerbe, stehen allzu oft im Geist des erhaben Ernsthaften, weil deren Kreateure die Zote scheuen, aus Angst, als wenig intelligenter Halunke zu gelten. Dabei wusste schon Robert Gernhardt, dass es ebenso wenig Sinn ergibt, zwischen niveauvollem und niveaulosem Humor zu unterscheiden, wie zwischen einem niveauvollen und einem niveaulosen Orgasmus zu differenzieren. Til Mette zeigt in seinem neuen Werk, dass Boning und Gernhardt recht haben. cba Abb.: Lappan Verlag

Til Mette: Cartoons für die moralische Elite mit Bildung, Geld und gutem Geschmack. Lappan, 128 S., geb., 14,99 €.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen