Werbung

Liberale stellen rot-roter Regierung Zeugnis aus

Potsdam. Am Mittwoch gab es für die Schüler in Berlin und Brandenburg Zeugnisse. Die brandenburgische FDP-Jugendorganisation »Junge Liberale« (JuLis) dachte sich aus diesem Anlass ein Zeugnis für die rot-rote Regierung aus. Sie verteilte Noten für ausgedachte Fächer wie »ausgeglichene Finanzen« (befriedigend), »Ausbau der Digitalisierung« (mangelhaft), »Personalverschleiß« (ausreichend), »ländlichen Raum abhängen« (gut) und »sinnlose Kreisreform absagen« (sehr gut). In der Beurteilung steht, die Regierung sei »stets bemüht« gewesen, »das Land gut zu regieren«. Allerdings weise Rot-Rot große Defizite bei der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern auf. In diesem Satz brachten die JuLis allerdings einen Rechtschreibfehler unter. So kann ihnen selbst kein gutes Zeugnis ausgestellt werden. Von den JuLis erhält Rot-Rot keine Empfehlung für eine weitere Amtszeit. Landtagswahl ist am 1. September 2019. Ob die FDP die Fünf-Prozent-Hürde schafft, ist fraglich. af

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!