Werbung

Auto löst Massensturz von Radfahrern aus

Lieberose. Ein Unfall mit einem Auto hat zu einem Massensturz einer Radlergruppe in Südbrandenburg geführt. Der Wagen riss am Mittwoch auf der Bundesstraße 168 bei Lieberose (Dahme-Spreewald) beim Überholen mit einem Außenspiegel einen 38-jährigen Radfahrer um und verletzte ihn schwer, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. In der Folge seien fünf weitere Radfahrer im Alter zwischen 38 und 70 Jahren gestürzt. Sie erlitten leichte Verletzungen. Der Autofahrer sei nach dem Unfall geflüchtet, die Polizei fahnde nach ihm. Der schwer verletzte 38-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hofft, dass sich Zeugen melden und Hinweise zu dem Wagen geben können.

Erst im Mai war es in Südbrandenburg zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer Radlergruppe gekommen. Ein 81-jähriger Autofahrer erfasste damals vier Radfahrer auf der Bundesstraße 179 bei Klein Köris. Eine 51-jährige Radfahrerin aus der Gruppe war wenig später im Krankenhaus gestorben. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!