Studenten stimmen für Tarifabschluss

Rund zwei Drittel aller Mitglieder der Gewerkschaften GEW und ver.di haben für die Annahme des Eckpunktepapiers für einen neuen Tarifvertrag studentischer Beschäftigter an den Hochschulen gestimmt. Das ergab am Freitagnachmittag die Auszählung einer Mitgliederbefragung. Damit steigen seit 17 Jahren erstmals die Löhne für rund 8000 Beschäftigte. Vorangegangen war dem der längste Unistreik der Bundesrepublik. In einem ersten Schritt steigen die Stundenlöhne auf 12,30 Euro. Bosse Kröger

Dazu passende Podcast-Folgen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung