Werbung

Studenten stimmen für Tarifabschluss

Rund zwei Drittel aller Mitglieder der Gewerkschaften GEW und ver.di haben für die Annahme des Eckpunktepapiers für einen neuen Tarifvertrag studentischer Beschäftigter an den Hochschulen gestimmt. Das ergab am Freitagnachmittag die Auszählung einer Mitgliederbefragung. Damit steigen seit 17 Jahren erstmals die Löhne für rund 8000 Beschäftigte. Vorangegangen war dem der längste Unistreik der Bundesrepublik. In einem ersten Schritt steigen die Stundenlöhne auf 12,30 Euro. Bosse Kröger

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen