Werbung

Wieder nur Shakespeare

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Kein Autor genießt den unermüdlichen Weltruhm eines William Shakespeare und füllte bis heute noch jeden Saal, dachte sich wohl auch das Gretchen-Hoftheater und wählte für sein diesjähriges Sommer-Hoftheater ab dem 26. Juli das politisch relevante Drama um den Despoten »Richard III«.

Das »Richard-Projekt« unter der Leitung von Burkhard Schmiester will keine museale Bebilderung, will kein historisches Abbild eines Königs aus so alten wie kriegerischen Zeiten in den Hof setzen, sondern sich auf den Fußabdruck konzentrieren, den dieser brutale Machtmensch in unseren Zeiten noch hinterlässt.

Diesen Richard spielt in der Inszenierung von Burkhard Schmiester eine Frau, Friederike Ziegler. Susanna Karina Bauer spielt alle anderen Rollen - den König und die Königin, Bruder Clarence, die Lady Ann, Buckingham und Richmond, vornehmlich also Männerrollen. Es gilt, diese Distanz zur Männerwelt, zu ihren patriarchalen Gewaltimpulsen und Machtfantasien zu durchbrechen - zu einer, wie Bert Brecht es formulierte, Erkenntnis fördernden Verfremdung. nd

Weitere Informationen und Karten unter: www.gretchen-club.de

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen