Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Jüngere Arbeitnehmer finden die Digitalisierung gut

+++ Zahlen & Fakten +++ Zahlen & Fakten +++

Ob Online-Bewerbung oder digitales Arbeiten im Büro: Vor allem junge Arbeitnehmer stehen dem positiv gegenüber, wie eine Umfrage des Marktforschers Lünendonk ergab. Über 60 Prozent der 18- bis 29-Jährigen sehen vor allem die Vorteile der neuen digitalen Technologien, bei den 50- bis 59-Jährigen sind es noch nicht einmal 40 Prozent.

Auch bei der Jobsuche nutzen vor allem die Jüngeren soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing. 37 Prozent sind es bei den 18- bis 39-Jährigen, nur 13 Prozent bei den 40- bis 69-Jährigen. Dass ein Computer Bewerbungen objektiver als ein Mensch beurteilen kann, glaubt fast jeder Zweite (49 Prozent) der 18- und 19-Jährigen. Der Zweifel daran steigt mit dem Alter: Bei den 60- bis 69-Jährigen glaubt das nur noch etwa jeder Zwanzigste (5 Prozent).

Arbeitnehmer unter 40 Jahren bewerben sich darüber hinaus lieber per E-Mail oder Online-Formular, Bewerber über 40 bevorzugen den Postweg. Das Smartphone spielt...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.