Werbung

Überteuert

Der ehemalige Bundesligaprofi Kevin De Bruyne soll mit 200 Millionen Euro der teuerste Spieler bei den Belgiern sein. Das zumindest behauptet die französische Sportzeitung »L’Équipe«, die die geschätzten Marktwerte der Spieler des gestrigen WM-Spiels Frankreich gegen Belgien (n. Red.) mal zusammengerechnet hat. Unterm Strich kommt das Blatt allein bei den Startformationen auf etwa 1,7 Milliarden Euro - rund eine Milliarde Euro davon bei Frankreich, Belgien kommt auf 695 Millionen. Damit war die Partie das teuerste Halbfinale aller Zeiten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen