Pharmaunternehmen stoppt Hinrichtung

Medikamentenpraxis von Gefängnissen sorgen für neue Debatte über die Todesstrafe in den USA

  • Von John Dyer, Boston
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Im US-amerikanischen Bundesstaat Nevada ist die Hinrichtung eines Mörders verschoben worden. Nachdem das Pharmaunternehmen Alvogen gegen die Verwendung eines seiner Mittel geklagt hatte, untersagte eine Richterin in Las Vegas dem Ely-Staatsgefängnis die Hinrichtung des 47-jährigen Scott Dozier. Das in New Jersey ansässige Unternehmen Alvogen begründete seine Klage damit, dass sein Beruhigungsmittel Midazolam von dem Gefängnis illegal im Rahmen der Hinrichtung eingesetzt werden sollte.

Midazolam wird bei Hinrichtungen Häftlingen verabreicht, damit diese zunächst einschlafen. Vor vier Jahren hatte ein Häftling in Oklahoma aber wild um sich getreten und sich gekrümmt, nachdem ihm das Mittel gespritzt worden war. 2016 hustete und zitterte ein Häftling in Arizona zwei Stunden lang während seiner Hinrichtung. Seither gilt der Einsatz als sehr umstritten. Die US-amerikanische Verfassung verbietet zwar keine Hinrichtung, aber eine »grausa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 557 Wörter (3915 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.