Werbung

Priester in Chile festgenommen

São Paulo. In Chile ist ein hochrangiger Priester wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger festgenommen worden. Bei den Opfern soll es sich um fünf minderjährige Familienmitglieder und einen Ministranten handeln, die er ab 2002 missbraucht haben soll, wie die Staatsanwaltschaft der Tageszeitung »La Tercera« zufolge am Freitag mitteilte. Der 56-jährige Priester hatte sich Anfang Januar im Büro der Erzdiözese selbst beschuldigt, als bekannt wurde, dass entsprechende Anzeigen gegen ihn vorlagen. Im Mai wurde er vom Amt suspendiert. Es ist die erste Festnahme eines Geistlichen im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche Chiles. Óscar Muñoz Toledo hatte im Erzbistum von Santiago de Chile seit 2011 verschiedene hohe Ämter inne. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!