Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Unten links

Jetzt, da die Sieger und Verlierer der Fußball-Weltmeisterschaft hinreichend gefeiert, bemitleidet oder ausgelacht worden sind, müssen wir noch einmal auf einen ernsthaften, zutiefst niederschmetternden Aspekt dieses Ereignisses zurückkommen. Die Wissenschaft hat nämlich kläglich versagt, schlimmer noch als die deutsche Mannschaft. Statistiker der Universität Innsbruck hatten einen Sieg Brasiliens errechnet, inklusive einer finalen Rache an Deutschland. Ha! Beides weit daneben. Zum gleichen fatalen Ergebnis kamen Mathematiker der Uni Münster; man kann für sie nur hoffen, dass sie wenigstens einen originellen Rechenweg eingeschlagen hatten. Spätestens jetzt wäre eine Debatte über den Sinn der Wissenschaftsförderung angesagt. Denn was kann man überhaupt noch glauben? »Diese Strahlen des Herrn Röntgen werden sich als Betrug herausstellen«, hatte ein Zeitgenosse von Wilhelm Röntgen einst prophezeit. Ehrlich gesagt: Wir rechnen jeden Moment damit. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln