Werbung

Lebenszeichen von Rechtsanwalt in China

Peking. Nach drei Jahren ohne ein Lebenszeichen hat die Frau des Bürgerrechtsanwalt Wang Quanzhang erstmals Nachricht von ihrem inhaftierten Mann erhalten. »Ich weiß endlich, dass er noch lebt und geistig und körperlich in einem normalen Zustand ist«, teilte Li Wenzu in einer Erklärung mit, die eine Freundin am Donnerstag über das chinesische soziale Netzwerk Weibo verbreitete. Der Anwalt Liu Weiguo habe ihren Mann erstmals in Haft in der Stadt Tianjin eine Autostunde von Peking entfernt besuchen dürfen. Wang wurde im Juli 2015 festgenommen wurden und galt seit damals als verschwunden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken