Werbung

Unten links

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die Ansichtskarte ist eine gefährdete Art. Vorbei die Zeiten, als im Sommer Stapel technicolorfarbiger Panoramen von Hotelbunkern, Burgruinen oder des Kulturhauses der Stahlwerker im Briefkasten landeten. In London werden nur noch die Lagerbestände abverkauft, als neue Motive gesellen sich höchstens noch sporadisch gesellschaftliche Anlässe des Königshauses hinzu. Auch die Postverwaltungen sehen den Versand der papiernen Urlaubsbeweise nur noch als lästige Pflicht an und verlangen dafür horrende Preise. Nach der bahnbrechenden Innovation »Stadt xy bei Nacht« der 1980er Jahre, einer Vulgärinterpretation von Malewitschs Schwarzem Quadrat, nur wenig Neues. Doch der Berliner Botanische Garten versucht sich an der Wiederbelebung. Er legte eine Postkarte auf, die die Mülltrennungseimer der Einrichtung abbildet. Mit - Achtung, Botanikerhumor - Bezeichnungen wie restus wegwerfus für den Restmüll. Über die Verkaufszahlen ist nichts bekannt. nic

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen