Werbung

Niger: Zehn Terroristen der Boko Haram getötet

Niamey. Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram auf einen Militärstützpunkt im Südosten des Niger hat die Armee nach Regierungsangaben zehn »Terroristen« getötet. Bei den Gefechten um den Stützpunkt in Baroua in der Region Diffa seien auch ein Soldat getötet und zwei weitere verletzt worden, gab das Verteidigungsministerium des Niger am Samstagabend in einer im Fernsehen verlesenen Erklärung bekannt. Die Attacke der Dschihadistenmiliz, die sich bereits in der Nacht auf Freitag ereignet habe, sei abgewehrt worden, erklärte das Ministerium. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen