Werbung

Waffenruhe im Gazastreifen

UN-Generalsekretär warnt aber vor »neuem zerstörerischen Konflikt«

Jerusalem. UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat vor einem »neuen zerstörerischen Konflikt« zwischen Israel und den Palästinensern gewarnt. »Ich bin zutiefst besorgt angesichts dieser gefährlichen Gewalteskalation im Gazastreifen und im Süden Israels«, erklärte Guterres am Samstag in New York. Eine kurz zuvor in Kraft getretene Waffenruhe zwischen Israelis und der im Gazastreifen herrschenden Hamas schien zunächst zu halten.

Es sei unbedingt erforderlich, »dass alle Seiten sich vom Risiko eines neuen zerstörerischen Konflikts entfernen«, sagte Guterres. Die radikalislamische Hamas und die »militanten Palästinenser« forderte der UN-Generalsekretär auf, die Raketenangriffe und den Einsatz von Ballons mit Brandsätzen gegen Israel zu unterlassen. Sie sollten die »Provokationen« entlang der Grenze zwischen Gazastreifen und Israel beenden. »Und Israel muss Zurückhaltung beweisen, um die Lage nicht anzuheizen«, fügte Guterres hinzu. AFP/nd Seite 8

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung