• Kultur
  • Wagner-Festspiele in Bayreuth

»Ist der Stoff politisch nicht problematisch?«

Yuval Sharon inszeniert den neuen »Lohengrin« bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth

  • Von Joachim Lange
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Herr Sharon, für viele Medien und für viele Einheimische hier, sind Sie sind im Moment ein Amerikaner in Bayreuth. Sind sie darauf ein wenig stolz?

Amerikaner zu sein, hat im Moment ja eine andere Bedeutung als noch vor zwei Jahren. Man ist nicht uneingeschränkt stolz; es ist manchmal geradezu peinlich, diese Fahne zu vertreten, wenn man an den Mann im Weißen Haus denkt. Aber es gibt das andere Amerika. Die Mehrheit ist anders. Hier in Bayreuth merke ich, wie viel dieser Abstand an Gewinn mit sich bringt: Zum Haus und zum Werk. Es ist ein frischer Blick. Ich glaube, deshalb wurde ich auch eingeladen.

Unbefangenheit kommt ja auch daher, weil Sie so viele Opern auch noch nicht inszeniert haben.

Das stimmt. Aber Wagner ist eine richtige Vorliebe. Er ist immer noch revolutionär für mich. Es gibt im Moment einen dunklen Schatten, der durch die Welt geht. Da ist es fast ein Trost, dass es nicht nur unser Land betrifft. Gerade ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1252 Wörter (7543 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.