Werbung

Kolumbiens Ex-Präsident tritt wegen Ermittlungen als Senator zurück

Bogotá. Wegen Ermittlungen gegen ihn hat der kolumbianische Ex-Präsident Álvaro Uribe (2002-2010) seinen Rücktritt als Senator angekündigt. Uribe gilt als der starke Mann hinter dem künftigen Staatschef Iván Duque. »Der Oberste Gerichtshof hat Ermittlungen gegen mich eingeleitet, ich bin vorher nicht angehört worden«, schrieb Uribe am Dienstag auf Twitter. Die Ermittler prüfen, ob Uribe Zeugen manipuliert hat, damit sie in einem Verfahren gegen den linken Senator Iván Cepeda aussagen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen