Werbung

Wenn der Partisanensong zum Sommerhit wird

Ein Remix des antifaschistischen Kampfliedes »Bella Ciao« wurde am Mittwoch ausgezeichnet

  • Von Niklas Franzen
  • Lesedauer: 2 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Faschismus heißt der offizielle Sommerhit 2018 »Bella Ciao«. Ein Remix der italienischen Partisanenhymne wurde am Mittwoch von Gfk Entertainment ausgezeichnet. Der Song des französischen House-DJ Hugel bringe alles mit, was einen waschechten Sommerhit auszeichne: Er habe eine eingängige Melodie, verbreite Urlaubsstimmung, feiere große Erfolge in den von GfK Entertainment ermittelten Offiziellen Deutschen Charts, werde in Clubs rauf und runter gespielt und stamme von einem Künstler, der hierzulande noch relativ unbekannt ist.

In den Offiziellen Deutschen Charts ist die »Bella Ciao«-Version seit zehn Wochen vertreten. Aktuell steht der Ohrwurm dort an zweiter Stelle. Das Lied wurde von Popmusikern, Rockern, Schlagersängern und Rappern gecovert. Für Hans Schmucker von Gfk Entertainment gibt es verschiedene Faktoren für den Erfolg. So sei der Song in jüngerer Zeit wieder bekannter, weil er in der spanischen Netflix-Serie »Haus des Geldes« vom Charakter El Profesor gesungen wird.

El Profesor - Bella Ciao (Hugel Remix) [Official Video]

Doch auch die politische Aussage habe Grund für den Erfolg: »Wir haben recherchiert, dass dieser Protestsong auch auf vielen antirassistischen und antipopulistischen Veranstaltungen, zum Beispiel bei Protesten gegen Pegida oder bei Demonstrationen gegen Fremdenfeindlichkeit in Italien, gespielt wird«, sagte Schmucker dem »nd«. Der Mitarbeiter von GfK Entertainment beobachtet, dass in den letzten Jahren wieder mehr politische Songs in die Charts gekommen sind.

Der linke Komponist und Musiker Joram Bejarano zeigt sich erfreut über die Auszeichnung und sagte »nd«: »Ich finde das super. Gerade in diesen Zeiten eines massiven Rechtsruck ist die Auszeichnung wichtig.« Zusammen mit seiner Mutter, der Auschwitz-Überlebenden Esther Bejarano, spielen die Bejaranos mit der Rap-Gruppe »Microphone Mafia« das Lied immer am Ende ihrer Konzerte. »Das Lied hat eine große Bedeutung für uns und wenn wir es spielen tobt der Saal.« Mit Agenturen

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen