Werbung

Schleichwerbung oder Produktplatzierung?

Während Schleichwerbung offiziell in Deutschland illegal ist, kann Product Placement (Produktplatzierung) mit entsprechenden Hinweisen und Kennzeichnungen durchaus genutzt werden. Der genaue Unterschied ist, dass es bei der Produktplatzierung klare Vorschriften gibt, da man bei einer Platzierung von der jeweiligen Firma bezahlt wird. Demnach muss sie am Anfang und am Ende des Videos mindestens drei Sekunden lang deutlich als Werbung gekennzeichnet werden.

Außerdem darf man bei einer Produktplatzierung die Zuschauer nicht zum Kauf des gezeigten Produktes auffordern. Wenn man eine Produktplatzierung nicht als solche kennzeichnet, ist es Schleichwerbung, weil nicht ganz deutlich ist, ob es sich um bezahlte Werbung handelt. Auf Schleichwerbung kann im schlimmsten Fall ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro folgen. elh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!