Werbung

Ganz schön langer Atem

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

»KlangKunstBühne« und das Bröhan Museum laden am Sonntag, den 19. August zur Abschlusspräsentation des Workshops »Long Duration Performances« ein. Die internationale Sommerakademie der Universität der Künste Berlin bietet in diesem Jahr vom 12. bis 19. August einen Workshop mit der Künstlerin Nezaket Ekici an. In einer intensiven Arbeitsphase arbeiten die Teilnehmenden spartenübergreifend zusammen und bekommen so die Gelegenheit, die eigenen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern.

Unter der Leitung von Ekici erarbeiten die Kunstschaffenden unterschiedlicher Disziplinen eine Woche lang »Long Duration Performances«, inspiriert durch Kunstwerke im Bröhan-Museum. Am Ende des Workshops werden sie in einer bis zu zweistündigen Live-Performance-Installation präsentiert.

Ekici, Meisterschülerin von Marina Abramovic, hat mehr als 200 verschiedene Performances auf vier Kontinenten in mehr als 50 Ländern und in über 150 Städten gezeigt. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem war sie Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya in Istanbul und Stipendiatin der Deutschen Akademie in Rom. Im Bröhan Museum präsentierte sie bereits 2017 ihre außergewöhnliche Live-Performance »Emotion in Motion« zur Ausstellung »Kuss - Von Rodin bis Bob Dylan«. Die Künstlerin lebt und arbeitet unter anderem in Berlin, Stuttgart und Istanbul. nd

»Long Duration Performances« mit Nezaket Ekici, am 19. August um 11.30 Uhr im Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus, Schlossstr. 1a, Berlin-Charlottenburg

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen