Werbung

Trockenheit stoppt Wasserspiele in Bayreuth

Bayreuth. Die Bayerische Schlösserverwaltung zieht Konsequenzen aus der anhaltenden Hitze und Trockenheit. »Die Wasserspiele in der Eremitage Bayreuth ruhen derzeit, weil die sie speisenden Quellen nur noch wenig Wasser führen«, teilte die Schlösserverwaltung am Freitag in München mit. Der Wasserstand des Schwanenteiches am Schloss Rosenau bei Coburg liege zwar einen Meter niedriger als sonst. »Die Teichbewohner wie die berühmten Trauerschwäne sind aber noch nicht in Gefahr«, hieß es. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen