Werbung

14 maoistische Kämpfer in Indien getötet

Sukma. Indische Sicherheitskräfte haben nach Polizeiangaben 14 maoistische Rebellen getötet. Nach einem Hinweis auf den Aufenthaltsort der Kämpfer hätten Anti-Terroreinheiten diese am Montag in einem Wald im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh gestellt. Die Sicherheitskräfte hätten bei dem Schusswechsel keine Verluste erlitten. Maoistische Rebellen sind in mehreren indischen Bundesstaaten aktiv. Sie kämpfen nach eigenen Angaben für die arme Landbevölkerung. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen