Werbung

Fundbüros von BVG und S-Bahn ziehen zusammen

Die Fundbüros der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und der S-Bahn Berlin bekommen eine neue Adresse. Wer in Bus oder Bahn etwas verliert, fährt künftig zum Bahnhof Warschauer Straße. Dort ziehen die Fundbüros der beiden Unternehmen unter ein Dach an der Rudolfstraße 1-8. Wie die BVG am Montag mitteilte, schließt sie ihr Fundbüro an der Potsdamer Straße am Freitag. Vom 20. August an arbeitet der neue Standort zunächst provisorisch, offizielle Eröffnung ist am 3. September. Die S-Bahn hat ihr Fundbüro bislang am Bahnhof Lichtenberg. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen