CDU springt auf den Löschzug auf

Fraktionschef Burkard Dregger legt Konzept vor, um Feuerwehr fit zu machen

  • Von Bosse Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Mir war die Situation der Feuerwehr in dieser Dimension vor den Protesten nicht bekannt«, dieses erstaunliche Eingeständnis macht der Fraktionsvorsitzende und Innenexperte der CDU im Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, am Donnerstag vor der Presse. Gerade weil das Thema von der Politik so lange verschlafen worden sei, habe die CDU nun beschlossen zu handeln und einen mehrseitigen Forderungskatalog »zur Verbesserung der Situation bei der Feuerwehr« vorgelegt. Man müsse die Lage auf personeller und materieller Ebene verbessern, so Dregger. »Es geht dabei nicht um das Wohlbefinden der Feuerwehrmänner, sondern um die Sicherheit unserer Stadt«, findet er. Für zentral hält die CDU, dass die Besoldung der Feuerwehrleute auf den Bundesdurchschnitt angehoben wird. Auch die Ausrüstung der Feuerwehr sei veraltet und müsse dringend erneuert werden.

Bei der Erarbeitung des Forderungskatalogs hat sich die CDU maßgeblich von dem feuerwehrnahen V...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 436 Wörter (3064 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.