Taliban greifen Provinzhauptstadt an

Kabul. Die radikalislamische Taliban haben in der Nacht zu Freitag die ostafghanische Provinzhauptstadt Gasni von mehreren Seiten angegriffen. Rund 1000 Aufständische hätten die Stadt überfallen, sagte der Sprecher der Provinzregierung, Arif Nuri. Die Gefechte würden andauern; Taliban hätten sich rund 500 Meter vom Regierungsgebäude und Polizeihauptquartier entfernt verschanzt. Bisher seien in den Kämpfen mindestens 16 Menschen getötet worden, 14 Sicherheitskräfte und zwei Zivilisten. Der Angriff auf Gasni ist der zweite auf eine Provinzhauptstadt in diesem Jahr. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung