Werbung

Ehe für alle in Costa Rica

San José. Der Oberste Gerichtshof in Costa Rica hat in einem weitreichenden Urteil das Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe als diskriminierend und verfassungswidrig eingestuft. Das Gericht habe eine Frist von 18 Monaten für eine Verfassungsänderung gesetzt, sagte Gerichtspräsident Fernando Castillo am Donnerstag (Ortszeit) laut der Tageszeitung »La Nación«. Sollte das Parlament bis dahin nicht tätig werden, trete die Verfassungsänderung automatisch in Kraft. Staatspräsident Carlos Alvarado begrüßte den Gerichtsentscheid und rief umgehend zu einer Sondersitzung des Parlaments auf. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen