Hilfsprojekt für Hamster in Thüringen

Erfurt. Zum Schutz wild lebender Feldhamster hat in Thüringen ein bundesweites Hilfsprojekt begonnen. 96 000 Euro erhalte der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen für den Schutz des vom Aussterben bedrohten Nagetiers aus dem Projekt Feldhamsterland, teilte Thüringens Umweltministerium mit. Das Projekt läuft bis 2023. Feldhamster leben vor allem im Thüringer Becken. »Leider schwinden in der intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft die Lebensräume«, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne). Lebensräume der streng geschützten Feldhamster seien seit den 1930er Jahren um über 60 Prozent geschrumpft. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung