Werbung

Videospiele kaum noch in Deutschland entwickelt

Berlin. Der Markt der Computer- und Videospiele wächst kräftig. Jedoch stammten laut Branchenverband Game nur noch 5,4 Prozent der Titel im vergangenen Jahr aus Deutschland, ein Jahr zuvor waren es noch 6,4 Prozent. Der Verband drängt auf die Umsetzung des von der Bundesregierung geplanten Games-Fonds zur Unterstützung deutscher Entwicklerstudios. Der Gesamtmarkt ohne Hardwareverkäufe, Hybridspielzeuge und Gebühren für Onlinenetzwerke belief sich demnach hierzulande auf 2,2 Milliarden Euro. Insgesamt stieg der Umsatz um 15 Prozent auf mehr als 3,3 Milliarden Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!