• Berlin
  • Berliner Tourismuskonzept

Unter Touristen

Visit Berlin freut sich über steigende Gästezahlen - anders als viele Bewohner

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Das Nachtleben wird zunehmend durch Touristen bestimmt, die nicht wissen, dass hier auch noch gewohnt wird«, kommentiert ein Anwohner des Boxhagener Platzes. Er ist beispielhaft für die Stimmung der Bewohner der Gegend. Zu viele Touristen, zu viele Fremde im Haus wegen Ferienwohnungen, zu viele Kneipen, Bars und Klamottenläden, heißt es immer wieder in den veröffentlichten Auszügen des bereits 2015 erschienenen Endberichts zum Erhaltungsgebiet Boxhagener Platz in Friedrichshain. Bis heute hat sich an der Situation nichts geändert.

Da wird sich die Freude der Friedrichshainer und anderer Innenstadtbewohner deutlich in Grenzen halten, dass die Besucherzahl im ersten Halbjahr 2018 um 4,4 Prozent gestiegen ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. »Berlin ist ein typisches Stehaufmännchen«, zeigt sich Burkhard Kieker, Chef von visit Berlin, dagegen erleichtert. Damit sei die Air-Berlin-Pleite, seinen Worten nach »der größte anzunehmend...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.