Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Behindertenrat will mehr Schutz vor Altersarmut

Berlin. Der Deutsche Behindertenrat hat einen grundlegend stärkeren Schutz von Menschen mit Beeinträchtigungen vor Altersarmut gefordert. Sie bekämen Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten besonders zu spüren, sagte der Präsident des Sozialverbands Deutschland und diesjährige Behindertenrat-Vorsitzende, Adolf Bauer, der Deutschen Presse-Agentur. Zudem könnten viele der fast 13 Millionen Menschen mit Behinderungen nicht fürs Alter ansparen. Das geplante Rentenpaket der Bundesregierung reiche trotz Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrenten und der Stabilisierung des Rentenniveaus nicht aus, um das hohe Risiko der Altersarmut zu senken. Um Menschen mit Behinderungen eine auskömmliche Rente zu ermöglichen, müsse an den Ursachen angesetzt und gegengesteuert werden, heißt es in einem Positionspapier. Es brauche eine aktive Arbeitsmarktpolitik, die mehr beitragspflichtige Beschäftigung für behinderte Menschen ermögliche. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln