Werbung

Urlaubscheckliste für die Finanzen

Finanztipps

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Mit der norisbank Urlaubs-Checkliste erhalten die, die ihre Reise noch vor sich haben, wertvolle Finanztipps.

Maestro-Card fürs Ausland freischalten

Um im Ausland die Maestro-Card nutzen zu können, muss diese im Falle einer außereuropäischen Auslandsreise bei der Bank bereits vor dem Urlaub für die Nutzung im Urlaubsland freigeschaltet werden.

Kreditkartenlimit prüfen

Auch das Kreditkartenlimit sollte geprüft werden. Ein Kreditrahmen, der im Alltag völlig ausreicht, kann im Urlaub schnell zu klein sein.

App der Bank herunterladen

Die Bank einfach in die Tasche stecken und mitnehmen auf Reisen? Kein Problem! Einfach die App des eigenen Finanzinstituts noch vor dem Urlaub herunterladen. So kann vieles überall auf der Welt schnell und bequem mobil erledigt werden - zum Beispiel der Kontostand gecheckt, Kreditkartenumsätze noch vor dem Erhalt der Abrechnung geprüft oder Überweisungen getätigt werden.

Nicht zu viel Bargeld

Aus Sicherheitsgründen sollte nicht zu viel Bargeld schon im Reisegepäck sein. Auf jeden Fall braucht es jedoch etwas Cash für die erste Taxifahrt, eine Übernachtung oder Snacks nach der Ankunft. Und nicht vergessen: Restgeld am besten noch im Ausland zurücktauschen.

In Landeswährung bezahlen

Vor allem außerhalb der Eurozone wird beim Karteneinsatz etwa am Geldautomaten (ATM) oder beim Bezahlen im Handel oft die Wahlmöglichkeit angeboten, die Buchung in der Landeswährung oder in Euro auszuführen. Wählt man hierbei die Option Euro, wird oft noch eine Extragebühr des Betreibers und - abhängig von den Konditionen der Karte - gegebenenfalls zusätzlich das Auslandseinsatzentgelt fällig. Tipp: Bezahlen und Abheben in der Landeswährung ist meistens wesentlich günstiger.

Weltweit flexibel mit »Mastercard direkt«

Zusätzlich zum Bargeld und der freigeschalteten Maestro-Card komplettiert die Kreditkarte oftmals mit einigen Vorteilen das Reiseportemonnaie. Wer dabei fürchtet, den Überblick über seine Ausgaben zu verlieren, hat mit der »Mastercard direkt« eine Alternative. Für 24 Euro Jahresbeitrag haben norisbank-Kunden volle Kostenkontrolle durch die tägliche Abbuchung der getätigten Umsätze direkt vom Girokonto. Zudem sind 12 Bargeldauszahlungen im Jahr an allen Geldautomaten weltweit seitens der norisbank kostenfrei. Und wer noch öfter kostenfrei im Ausland abheben will, kann dies sogar jederzeit an rund 29 000 Geldautomaten der norisbank Kooperationspartner* tun. Und es fällt kein Auslandseinsatzentgelt beim Bezahlen in Fremdwährung an.

Wichtig im Notfall

Wer seine Karten verliert bzw. Opfer eines Diebstahls wird, sollte die Karte so schnell wie möglich, über den Sperr-Notruf 116 116 (im Ausland mit der Vorwahl für Deutschland) sperren lassen.

Für alle Fälle sollte man deshalb diese Telefonnummer und die Karten-Nummer(n) möglichst auf Reisen gesondert mitdabei haben, um jederzeit schnell reagieren zu können und sich vor größeren Schäden zu schützen. norisbank/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!