Werbung

Fledermaus hängt an Funkantenne fest

Velbert. Sie suchte offenbar ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen: Eine Fledermaus hat sich in Velbert (Nordrhein-Westfalen) an die Funkantenne eines Feuerwehrwagens gekrallt - und ist dann nicht mehr losgekommen. Auch als das Einsatzfahrzeug am Morgen rund zehn Kilometer durch die Gegend fuhr, blieb das Tier an der Antenne hängen. Ein Lkw-Fahrer machte die Feuerwehr schließlich auf den Mitfahrer aufmerksam. Die Fledermaus habe sich mit einer Kralle an der Antenne verhakt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einsatzkräfte schoben das Tier behutsam an der Antenne nach oben bis es freikam. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln