Werbung

Viele Köchinnen verderben die Pommes

Stadtilm. Zwei Frauen im Alter von 41 und 33 Jahren haben in einer Dachgeschosswohnung im thüringischen Stadtilm ein Feuer verursacht. Die beiden wollten sich zum Abendessen Pommes zubereiten, vergaßen aber das erhitzte Öl auf dem Herd und schliefen ein, wie die Polizei mitteilte. In der Küche brach ein Feuer aus, die Nachbarn entdeckten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Die beiden Frauen erlitten nur eine leichte Rauchgasvergiftung. Glück gehabt - und zwar im doppelten Sinn: Wie US-Forscher 2017 nachwiesen, ist der häufige Verzehr von Pommes schädlicher als mancher denkt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen