Die Rückkehr des Gelbfiebers per Anhalter

Brasilien: Mücken mit Erregern reisten per Auto und Lastwagen von Amazonien in den Süden.

  • Von Norbert Suchanek
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.
Aufforderung zur Gelbfieberimpfung in São Paulo

Vergangenen April infizierten sich auf der westlich von Rio de Janeiro gelegenen und bei Touristen beliebten Regenwaldinsel Ilha Grande drei Deutsche mit Gelbfieber. Nach Angaben des Berliner Robert-Koch-Instituts (RKI) sind dies seit 1999 die ersten an diesem gefährlichen Fieber erkrankten deutschen Staatsbürger. Einer der Brasilienurlauber überlebte die Erkrankung nicht.

Seit 2016 leidet Südostbrasilien unter der seit rund hundert Jahren größten Gelbfieberepidemie. Brasiliens Gesundheitsbehörden registrierten zwischen Juli 2016 und Juni dieses Jahres mehr als 2000 bestätigte Infektionen. Wenigstens 850 Menschen starben in den betroffenen Bundesstaaten Minas Gerais, Espirito Santo, Rio de Janeiro und São Paulo an dem von Stechmücken übertragenen Virus. Ein internationales Wissenschaftlerteam der Universität Oxford und des staatlichen Gesundheitsinstituts Fiocruz in Rio de Janeiro untersuchte nun die Ursachen der Epidemie in Minas...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 750 Wörter (5260 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.