Werbung

Kartellrecht soll bei Internetfirmen eingreifen

Frankfurt am Main. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) plant neue Regeln, um die Macht von Internetkonzernen zu beschneiden - und zwar schon, bevor sie mächtig werden. »Kartellbehörden müssen künftig bereits eingreifen können, wenn ein Unternehmen mit unfairen Mitteln auf dem Weg zur Marktbeherrschung ist«, sagte Altmaier der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung«. Die Vorschläge sollen am Dienstag vorgestellt werden. Zukünftig soll auch kleineren Firmen verboten werden können, den Wechsel ihrer Kunden zur Konkurrenz zu behindern. Zudem soll es laut Bericht schwieriger werden, dass Internet-Konzerne Startups aufkaufen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!