Werbung

Jemens Regierung erhöht nach Protesten Gehälter

Aden. Nach Protesten gegen die hohen Lebenshaltungskosten im Konfliktland Jemen hat die Regierung eine Anhebung der Gehälter und Pensionen im öffentlichen Dienst beschlossen. Die Anhebung umfasse auch Pensionierte und Vertragsbeschäftigte, berichtete die staatlich kontrollierte Nachrichtenagentur Saba. Die Regierung in dem kriegsgeplagten verarmten Land ist seit über einem Jahr wegen des Bürgerkriegs nicht in der Lage, ihre Staatsbediensteten richtig zu bezahlen. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken