Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Charisma, »Volk« und die souveräne Nation

La France insoumise gilt als Vorbild für »Aufstehen«. Wie ist die französische Sammlungsbewegung entstanden und wofür steht sie?

  • Von Sebastian Chwala
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Bereits als die Sammlungsbewegung »Aufstehen« noch als »Fairland« firmierte, betonten deren Akteure stets, dass die Bewegung La France insoumise (LFI) als Vorbild diene. Deren Aushängeschild ist Jean-Luc Mélenchon, der als Präsidentschaftskandidat im vergangenen Jahr 19,58 Prozent der Stimmen erreichte. Doch wofür steht das »Aufständige Frankreich« politisch?

Die Gründung von LFI geht auf das Frühjahr 2016 zurück. Damals richteten sich bereits alle Blicke auf die Präsidentschaftswahlen 2017. Angestoßen wurde LFI, das sich bewusst nicht als Partei versteht, von führenden Köpfen der Parti de Gauche. Diese wiederum war 2008 als Reaktion auf die Gründung der deutschen Linkspartei entstanden und von Ex-Mitgliedern der Sozialistischen Partei Frankreichs angestoßen worden, die - wie Mélenchon - sich in ihrer Studienzeit in trotzkistischen oder linksnationalen Millieus bewegt hatten.

Ziel war es damals, nach dem Vorbild der deutschen...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.