Werbung

Tarifkonflikt um Unikliniken beigelegt

Düsseldorf. Der lange Konflikt um bessere Arbeitsbedingungen an den Universitätskliniken in Düsseldorf und Essen ist beigelegt. Bei der am Donnerstag zu Ende gegangenen Urabstimmung billigten die ver.di-Mitglieder das Schlichtungsergebnis. In Düsseldorf wurde die Einigung nach Angaben der Gewerkschaft mit 72,9 Prozent angenommen, in Essen mit 70,4 Prozent. Ver.di und die Klinikleitungen hatten sich in einem Schlichtungsverfahren unter anderem auf die Einstellung von zusätzlichem Personal verständigt. So soll es insgesamt 360 neue Vollzeitstellen an den beiden Kliniken geben. Die Vereinbarung sei »ein entscheidender Schritt für nachhaltig bessere Arbeitsbedingungen und dafür, dass niemand mehr durch ständige Überlastung krank wird«, sagte ver.di-Streikleiter Jan von Hagen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung