Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

65 Jahre Kabarett »Distel«

Das Berliner Kabarett-Theater »Distel« wird 65 Jahre alt und wird dieses Jubiläum ab dem 2. Oktober mit einer Reihe besonderer begehen. Dies teilte das Theater am Dienstag mit. Gefeiert wird am 2. Oktober mit einer »kabarettistischen Überraschungsparty« unter dem Motto »Die Zukunft ist kein Ponyhof« (mit Tina-Maria Aigner, Susanne Menner, Urban Luig und Edgar Harter) sowie einem Gastspiel der »Leipziger academixer«. Am 4. und 5. Oktober kommt die »Münchner Lach- und Schießgesellschaft« nach Berlin und am 13. Oktober feiert das Jubiläumsprogramm »2018: Odyssee im Hohlreim« Premiere. Über den Zustand des deutschen Kabaretts diskutieren am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, die Kabarettisten und »distel«-Autoren Adrian Engels, Thomas Lienenlüke, Jens Neutag, Markus Riedinger und Philipp Schaller.

Die »Distel« wurde am 2. Oktober 1953 als erstes Berufskabarett in der DDR eröffnet. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln