Werkzeug oder soziales Wesen?

Kompetenz auf menschlichem Niveau dürften Roboter auf absehbare Zeit nicht erreichen - jedenfalls nicht in der Pflege

  • Von Britta Rybicki
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Sie transportieren Wäsche, bestellen Utensilien nach oder helfen beim Heben der Patienten. Roboter unterstützen schon heute das Pflegepersonal. Auf dem zweitägigen Workshop »Mensch-Roboter-Zusammenarbeit« der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Anfang September wurden Ideen diskutiert.

»Interaktive Techniken sind zwar unsere Zukunftsvision, aber noch viel zu komplex in ihrer Umsetzung«, sagt Sami Haddadin, der an der Technischen Universität München am Lehrstuhl für Robotik und Systemintelligenz forscht. Denn allein die Sensorik einer menschlichen Hand sei nahezu unerreichbar für Roboter. »Der Mensch hat das in Tausenden Jahren Evolution gelernt und braucht heute mindestens drei Jahre, um diese feine Motorik zu kontrollieren«, so Haddadin. Was dem »Roboterwerkzeug« - wie Haddadin es deswegen bezeichnet - fehlt, sei der Kontakt zur Außenwelt: »Denn genau das ermöglicht uns erst Fähigkeiten wie unseren Tastsinn, Kontak...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 787 Wörter (5355 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.

Das Blättchen Heft 20/18
nd-Kiosk-Finder