Werbung

Erste Frau im Fach Trompete

Selina Ott

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Selina Ott hat als erste Frau den ARD-Musikwettbewerb im Fach Trompete gewonnen. Die 20-jährige Österreicherin setzte sich im Herkulessaal der Münchner Residenz gegen Célestin Guérin aus Frankreich und Mihály Könyves-Tóth aus Ungarn durch. Nach Angaben der Veranstalter vom Sonntag hatten sich im Finale alle drei für das Konzert Nr. 2 von André Jolivet entschieden.

»Ich hoffe, das ermutigt viele Frauen in der Trompetenwelt, mutig vorzutreten«, sagte Ott nach der Verleihung. »Denn das passiert noch viel zu wenig.« Der mit 10 000 Euro dotierte erste Preis im Fach Trompete zählt zu den renommierten Auszeichnungen der Musikwelt. In dem seit 1952 stattfindenden Wettbewerb werden in jährlichem Wechsel Preise in 21 Fächern verliehen. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!