Werbung

Bhutan: Regierungspartei scheitert bei Wahl

Delhi. Im südasiatischen Königreich Bhutan steht ein Regierungswechsel bevor: Die Volksdemokratische Partei (PDP) von Regierungschef Tshering Tobgay schied am Sonnabend in der ersten Runde der Parlamentswahlen aus. Die Bürger des abgelegenen buddhistischen Himalaja-Staates dürfen erst zum dritten Mal ihre Regierung wählen. Die Vereinigte Bhutan-Partei (DPT), die von 2008 bis 2013 regiert hat, lag in der ersten Runde knapp vor der DNT. Beide Parteien müssen nun in die Stichwahl. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!