Werbung

Ein Sieg für Russland

Filmfest Oldenburg

Der russische Film »Temporary Difficulties« des Regisseurs Mikhail Raskhodnikov ist mit dem Hauptpreis des 25. Internationalen Filmfestes Oldenburg ausgezeichnet worden. Das Festival endete am Sonntagabend mit der Verleihung des mit 4000 Euro dotierten »German Independence Award«, wie die Organisatoren mitteilten. Der Film handelt von einem behinderten Jungen und seinem strengen Vater und erzählt von der späten Rache des Sohnes. Mit dem Film wurde erstmals eine russische Produktion bei dem Festival geehrt.

Der mit 500 Euro dotierte Kurzfilmpreis ging an den kanadischen Regisseur Jeremy Comte für seinen Streifen »Fauve«, der vom gefährlichen Wettstreit zweier Jungen in einem verlassenen Bus erzählt. Der »Seymour Cassel Award« für herausragende darstellerische Leistungen wurde in diesem Jahr gleich zweimal verliehen. Er ging an die Schauspielerin Victoria Carmen Sonne für die Hauptrolle in »Holiday« sowie an Gabriela Ramos für den Film »Is that you?«

In diesem Jahr hätten die Festival-Besucher zahlreiche beeindruckende Auftritte von Frauen gesehen, sowohl vor wie auch hinter der Kamera, hieß es seitens der Ausrichter des Festivals.

Den Veranstaltern zufolge haben diesmal rund 15 500 Cineasten das Filmfest besucht. An fünf Tagen konnten die Kinobegeisterten rund 50 Spielfilme und 15 Kurzfilme an verschiedenen Standorten in Oldenburg sehen. Prominente Ehrengäste waren der US-amerikanische Schauspieler Keith Carradine (69) und der britische Regisseur Bruce Robinson (72). Beide erhielten den »German Independence Honorary Award«. epd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln