Werbung

Filmkultur aus Australien und Neuseeland

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Seit 2011 versorgt das Festival »Down Under Berlin« die Hauptstadt mit der vielfältigen Filmkultur aus Australien und Neuseeland und ist Anlaufpunkt für Filmbegeisterte aller Nationen. Das Programm besteht aus einer Mischung aus Independent-Filmen, Blockbustern, Kurzfilmen von etablierten und aufstrebenden Filmemachern sowie inspirierenden Dokumentarfilmen. Das diesjährige Programm legt den Fokus auf weibliche Filmemacher - 50 Prozent aller gezeigten Filme wurden von Frauen gedreht.

Zu den Höhepunkten des Festivals, das am 19. September beginnt, zählen der Spielfilm »Waru« aus Neuseeland, der von acht Māori-Regisseurinnen realisiert wurde und das Thema Kindesmissbrauch behandelt, sowie die politische Satire »Terror Nullius« des weiblichen Künstlerkollektivs »Soda_Jerk« (Bild), in der Endzeit-Filme wie die »Mad Max«-Reihe persifliert werden. nd Foto: ACMI/downunderberlin.de

»Down Under Berlin«, 19. bis 23. September, Kino Moviemento, Kottbusser Damm 22, Kreuzberg. www.downunderberlin.de

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!