Werbung

Musical über Take That

Die 1990 gegründete Boygroup Take That ist noch immer als Erwachsenen-Trio unterwegs. Seit einem Jahr hat sie auch ihr eigenes Musical: »The Band«, geschrieben von Tim Firth, mit der Musik von Take That. Es wurde im September 2017 in Manchester uraufgeführt und kommt 2019 nach Deutschland, wie der Veranstalter Stage Entertainment am Montag mitteilte. Es soll im April im Theater des Westens in Berlin Premiere feiern.

Erzählt wird die Geschichte von fünf Freundinnen, die im Jahr 1993 Fans einer Boyband sind. Der Name Take That fällt dabei nicht. Doch gleich in der ersten Szene purzeln fünf Jungs aus den Schränken eines Kinderzimmers und geben den Take-That-Hit »Pray« zum Besten.

»Nach fast 30 Jahren Take That war das immer ein großer Wunsch: Eine Show mit unserer Musik, aber ohne uns«, wird Gary Barlow, Hauptsongwriter bei Take That, zitiert. »Wir sind keine Schauspieler, wir wollten nicht im Fokus stehen.« Andererseits hat Robbie Williams es einmal so formuliert: »Mein Ich ist pure Schauspielerei. Dahinter verbirgt sich ein sehr zerbrechlicher, unsicherer, fetter Dreizehnjähriger.« dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln