Werbung

Fußballspiel in Halle wegen Demos abgesagt

Halle. Mehrere angemeldete Demonstrationen beschäftigen Sachsen-Anhalts Polizei am kommenden Wochenende so stark, dass ein Drittliga-Fußballspiel in Halle abgesagt werden muss. Das für Samstag geplante Spiel zwischen dem Halleschen FC und dem FC Hansa Rostock könne nicht ausreichend polizeilich abgesichert werden, teilte das Innenministerium am Mittwoch in Magdeburg mit. Die Begegnung gilt als Hochsicherheitsspiel. Die vorhandenen Polizeikräfte würden für Demonstrationen nach dem Versammlungsrecht benötigt, die für Köthen, Wittenberg und Magdeburg angemeldet seien, erklärte Innenminister Holger Stahlknecht (CDU). dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!